Nass, nässer, Rothrister Cup

Am Samstag, 26. August 2023 fand der traditionelle Rothrister Cup statt. Mit mehr als 150 Turnerinnen reiste die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen in den Kanton Aargau. Am morgen früh machten sich die Einzelturnerinnen und Paare mit Privatautos auf den Weg, etwas später folgten die Gruppen mit dem Car. Nebst den sensationellen Resultaten sorgte auch das Wetter für allerhand Gesprächsstoff. Die Einzelturnerinnen und Paare hatten am Morgen noch einigermassen Glück und konnten ihre Küren im Trockenen zeigen. Am Nachmittag regnete es so stark, dass der Wettkampfplatz unter Wasser stand. Alle Küren mit Handgeräten sowie die Finaldurchgänge mussten in die Halle verlegt werden.

Die Tagesbilanz lässt sich einmal mehr sehen. Wir holten für Kreuzlingen insgesamt elf Podestplätze – davon sieben erste Ränge. Gleich drei Mal wurde in Rothrist die Höchstnote 10.0 erturnt!

Einzel und Paare Aktive

Bei den Aktiven Einzel ohne Handgerät startete Aurora Tobler. Mit der hohen Note von 9.80 klassierte sie sich in einem starken Teilnehmerfeld auf dem fünften Rang.

In der Kategorie Aktive Paare ohne Handgeräte gingen gleich vier Paare der GGK an den Start. Die frisch gebackenen Deutschschweizer Meisterinnen Lia Bingesser und Carolin Funke bewiesen ihre starke Form und siegten mit der sensationellen Note von 9.98. Ebenfalls auf dem Podest (3. Rang) klassierten sich die Schwestern Anina & Yaël Lagler mit einer Note von 9.89. Die Schwestern Elin & Nina Eisenhut belegten mit der Note 9.58 den guten fünften Schlussrang. Milla Rukavina und Lea Seebacher klassierten sich mit der Note 9.33 auf dem neunten Rang.

In der gleichen Kategorie mit Handgeräten klassierten sich Anina & Yaël Lagler auf dem fünften Rang (Note 9.33).

Einzel und Paare Jugend

In der Kategorie Jugend Einzel ging Maleah Brülisauer an den Start. Mit der sehr guten Note 9.55 rangierte sie sich auf dem zweiten Platz.

Auch in der Jugend gingen gleich vier Paare ohne Handgeräte an den Start. Davon qualifizierten sich gleich drei Paare für den Final – eine super Leistung! Rosa Lina Gut und Noemi Gassmann erturnten sich in der Vorrunde zum ersten Mal die Höchstnote 10.0 und standen am Ende des Tages ganz oben auf dem Podest (Finalnote 9.97). Gleich dahinter rangierten sich Keira Lang und Christina Schläpfer (9.42 / 9.82). Für den vierten Rang reichte es Ela Altintas und Ksenija Tatic (9.15 / 9.70). Jospehine Haar und Albina Kümin klassierten sich mit der Note 8.89 auf dem guten siebten Rang.

In der gleichen Kategorie mit Handgeräten siegten Rosa Lina Gut und Noemi Gassmann mit der Note 9.46.

Vereinsturnen Aktive

Als erste Kreuzlinger Gruppe startete das Aktiv 3 auf dem schon sehr nassen Wettkampfplatz. Bereits nach wenigen Sekunden waren die Tenues und Turnerinnen durchnässt. Zum Schluss reichte es für den zwölften Schlussrang in der Kategorie S ohne Handgeräte mit der Note 8.79.

In der Kategorie M ohne Handgeräte startete die Gruppe Aktiv 1. Nach bereits mehreren Stunden ununterbrochenem Regen stand das Wasser auf dem Wettkampfplatz. Klitschnass tanzten die Turnerinnen im Regen und holten sich trotz erschwerten Bedingungen die Höchstnote 10.0 und den ersten Rang!

In der Kategorie mit Handgeräten starteten die Gruppen Aktiv 1 und 2. Aufgrund des andauernden Regens wurde der Wettkampf in die Turnhalle verlegt. Das Aktiv 2 hatte kurzfristig mit einigen Ausfällen zu kämpfen, weshalb sich einige Unsicherheiten einschlichen. Mit der guten Note 9.66 klassierte sich das Aktiv 2 auf dem dritten Rang. Das Aktiv 1 zeigte einen sensationellen Durchgang – nicht nur die Synchronität stimmte, es landete auch kein einziger Ball auf dem Boden! An der Rangverkündigung wurde klar: Zum allerersten Mal in der Geschichte holte sich das Aktiv 1 in der Kategorie mit Handgeräten die Höchstnote 10.0! Wir sind sprachlos und gratulieren zu dieser tollen Leistung.

Vereinsturnen Jugend

Die Jugendgruppen 2 und 4 starteten mit ihren Küren ohne Handgerät in der Kategorie L draussen bei anhaltendem Regen. Trotz schwierigen Bedingungen reichte es der Gruppe Jugend 2 zum Tagessieg mit der Note 8.34. Das Jugend 4 wurde vierte mit einer Note von 7.32.

Die Gruppen Jugend 1 und 3 starteten mit ihren Küren mit Handgeräten in der Halle. Mit einem gelungenen Durchgang holte sich die Gruppe Jugend 1 den Sieg (Note 9.34). Die Gruppe Jugend 3 wurde vierte mit einer guten Note von 8.48.

Wir gratulieren allen Turnerinnen sowie Leiterinnen zu den sensationellen Resultaten und bedanken uns ganz herzlich für die grosse Arbeit aller Beteiligten, welche für solche Resultate notwendig ist.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.